DSGVO

DSGVO: Die wichtigsten Punkte zur neuen Datenschutz-Grundverordnung in der Zusammenfassung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung macht den Datenschutz in EU-Ländern transparenter, verständlicher und sicherer. Die Notwendigkeit einer vollständigen, korrekt ausgeführten Datenschutzerklärung stellt dabei das Herzstück dar – insbesondere für Website-Betreiber, die es häufig mit einer riesigen Menge an verschiedensten, personenbezogenen Daten zu tun haben. Wenn Sie bereits eine Datenschutzerklärung nach altem Muster verfasst haben, werden Ihnen bei den oben genannten Punkten insbesondere die Offenlegung der Rechtsgrundlage sowie die Hinweise auf die Benutzerrechte als größere Neuerungen ins Auge gefallen sein.

Natürlich sind diese beiden Aspekte bei Weitem nicht das Einzige, was die überarbeiteten bzw. neu generierten Datenschutzerklärungen nach DSGVO-Standard gegenüber älteren Modellen auszeichnet: Mehr denn je haben Sie als Verantwortlicher die Aufgabe, Sinn und Zweck der Datenverarbeitung zu erklären – und zwar in einer ausführlichen und leicht verständlichen Form, die bei Ihrem Benutzerkreis keine offenen Fragen zurücklässt. Für den Fall, dass dies doch vorkommt, müssen Sie bzw. Ihr Datenschutzbeauftragter Rede und Antwort stehen können. Die DSGVO hebt außerdem noch einmal hervor, dass die Unterrichtung der Nutzer so früh wie möglich – genau genommen immer vor der Datenerhebung – geschehen muss.

 

 

Kontaktdaten des Verantwortlichen bzw. Vertreters

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze ist:

ComServ-MV/Dienstleistung/Behnke Andreas

LPG-Straße 14
17322 Grambow
Deutschland

Tel.: 039749-295666

E-Mail: datenschutz@comserv-mv.de

 

 

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Insofern wir für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt haben, gilt Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1a des DSGVO als rechtliche Grundlage.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung eines Vertrags mit der betroffenen Person oder für vorvertragliche Maßnahmen erforderlich, die durch die betroffene Person veranlasst wurden, dient Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1b (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Ist die Datenverarbeitung das Resultat einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, berufen wir uns auf Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1c des DSGVO als rechtliche Basis.

Erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen, dient Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1d (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Dient die Datenverarbeitung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, berufen wir uns auf Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1e des DSGVO.

Insofern die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, um berechtigte Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten zu wahren – ohne dabei die Interessen, Grundrechte oder Grundfreiheiten der betroffenen Person zu gefährden –, gilt Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1f (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

 

 

Zwecke der Datenverarbeitung

In 1&1 WebAnalytics werden Daten ausschließlich zur statistischen Auswertung und zur technischen Optimierung des Webangebots erhoben.Um Ihren Besuch so benutzerfreundlich wie möglich zu gestalten und sämtliche verfügbaren Funktionen anbieten zu können, erheben wir eine Reihe von Daten und Informationen des Geräts, mit dem Sie unsere Website aufgerufen haben. Dabei handelt es sich um folgende Daten:

  • IP-Adresse
  • Betriebssystem
  • Browsertyp und -version
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Eine Auswertung dieser Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

 

Welche Daten speichert 1&1 von Ihren Websitenbesuch

1&1 speichert keine personenbezogenen Daten von Websitenbesuchern, damit keine Rückschlüsse auf die einzelnen Besucher gezogen werden können. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Es werden folgende Daten erhoben:

  • Referrer (zuvor besuchte Webseite)
  • Angeforderte Webseite oder Datei
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Verwendeter Gerätetyp
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs verwendet)

 

Dauer der Datenspeicherung

Alle personenbezogenen Daten, die wir während Ihres Besuchs durch den Einsatz von Sitzungs-Cookies gesammelt haben, werden automatisch gelöscht, sobald der Zweck für ihre Erhebung erfüllt ist. Die Sitzungsdaten werden demnach so lange gespeichert, bis Sie Ihre Sitzung beenden (durch das Verlassen bzw. Schließen der Website).

 

Hinweis auf Betroffenenrechte

Im Sinne des DSGVO zählen Sie als Betroffener, wenn personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Aus diesem Grund können Sie von verschiedenen Betroffenenrechten Gebrauch machen, die in der Datenschutz-Grundverordnung verankert sind. Hierbei handelt es sich um das Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), das Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO), das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO) sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO).

 

Gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Datenerhebung

Die Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Abschluss eines Vertrags sowie zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen und Serviceleistungen unabdingbar. Stellen Sie uns die angeforderten Informationen also nicht zur Verfügung, sind weder ein erfolgreicher Vertragsabschluss noch weiterführende Vertragsleistungen möglich.